November – Die Natur ist im Wandel und es ist eine gute Zeit für ein Kleiderschrank-Update und eine gute Zeit, das Miteinander noch mehr zu stärken.

Die Tage werden merklich kürzer und ab 16:00 beginnt die Dämmerung. Es ist Zeit für Kerzen und Gemütlichkeit und kuschelige Kleidung. Und es ist Zeit, einen Blick bezüglich der Kleidung für die Wintersaison in den Kleiderschrank zu werfen und sich damit zu beschäftigen. Am liebsten mache ich das an einem Wochenende an einem späten Nachmittag oder frühen Abend. Ganz gemütlich und ohne Hektik. Es funktioniert natürlich auch an jedem anderen Tag unter der Woche, wenn das bei dir besser passt.

Die langen Abende geben uns auch Gelegenheit zum Innehalten und reflektieren. Durch die Covid  Pandemie ist vieles in unserem Leben grundlegend anders geworden, als wir es uns je hätten denken können. Arbeitsbedingungen und Arbeitsweisen sind verändert und sehr viele Menschen arbeiten im Homeoffice. Das hat neben all den Veränderungen im persönlichen Miteinander auch einen neuen Anspruch uns unsere Kleidung gebracht.

Vielleicht hast Du schon Gelegenheit gehabt, meine Tipps für Dein Kleiderschrank-Projekt aus meinem Blog im Frühjahr umzusetzen. Dann bist Du jetzt schon einen ganzen Schritt weiter, Falls nicht, stresse Dich nicht. Du kannst jederzeit damit beginnen oder auch jetzt nur mit einem ersten ‚kleinen Schritt‘ starten. Du kommst so oder so zum Ziel.

Mache es Dir so gemütlich wie möglich mit einem Tee oder Kaffee und nimm Dir Zeit, um in Ruhe Deine Winterkleidung zu betrachten. Am besten nimmst Du sie dazu aus dem Schrank. Gehe vor, wie in meinem Blog im Frühjahr beschrieben.

Wenn Du im Home-Office arbeitest, plane auch Outfits dafür. Diese Kleidung solltest Du nach der Arbeit unbedingt wechseln. Gerade im Home-Office ist es umso wichtiger berufliches und privates zu trennen. Durch das Wechseln der Kleidung kann Dein Unterbewusstsein registrieren, dass jetzt der private Teil beginnt.

Obwohl im Moment die Temperaturen noch fast sommerlich sind, beschäftige Dich zuerst mit Deinen Jacken und oder Mänteln. Prüfe nochmal, ob doch nochmal Wäsche oder Reinigung ansteht, ob Knöpfe fehlen oder etwas zu flicken ist.

Gibt es Jacken oder Mäntel, die ungetragen im Schrank hängen? Versuche herauszufinden, woran es liegt. Stimmt der Schnitt nicht. Ist etwas zu lang oder zu kurz…oder fehlt nur ein schöner Schal oder ein anderes Accessoire?

Gehe so nun Schritt für Schritt Deine Wintersachen durch. Versuche, aus Deinen vorhandenen Kleidungsstücken Liebling-Outfits zu kreieren. Glaub mir. Es schlummern ganz viele davon in Deinem Schrank. Du weißt ja selbst, dass es einfach nachhaltiger ist und besser für Natur und Umwelt, die Kleidung länger zu tragen. Wenn Du viele verschiedene Outfit-Inspirationen dafür hast, sparst Du Geld und könntest es später in einen Herzenswunsch investieren. So kommst Du nach und nach zu einem Kleiderschrank voller wunderschöner Lieblingsstücke. Nach und nach.

Manchmal kommt man selbst nicht darauf, was dem Kleidungsstück fehlt, um zum Lieblingsstück zu werden. Es fehlt die zündende Idee? Wie wäre es, wenn Du Dich mit einer Freundin via Skype oder Facetime verabredest und Ihr Eure Kleidung gemeinsam anschaut? Oft hat die andere genau das fehlende Stück in der genau passenden Farbe im Schrank und trägt es selbst nicht?

Du wünschst Dir von mir einen professionellen Kleiderschrank-Check via Skype oder FaceTime? Herzlich gern. Rufe mich gleich an unter 06128-740242 oder schreibe mir.

Wenn Deine Freundin auch dabei sein möchte, vereinbart einfach einen gemeinsamen Termin mit mir. Ich plane mit Euch gemeinsam schöne Outfits nach Euren Wünschen, in denen Ihr richtig gut ausseht.

Ich freue mich auf Euch.