» Sabine Schmal - Lumicolore

Entspannt in den Sommer – Neues entdecken – In Balance sein

Wer mich kennt weiß, dass ich Entspannungstechniken mag, die leicht zu erlernen und anzuwenden und die individuell zugeschnitten sind.

Ich begann mich dafür zu interessieren, als in meinem Leben gerade mal sehr viel los war und ich gespürt habe, dass meine Batterien langsam „leerliefen“. Ich beschloss also, etwas für meine Entspannung zu tun und besuchte einen ersten Kurs zum Thema Entspannung.  Es handelte sich um einen Gruppenkurs und er wurde sehr kompetent geleitet, trotzdem blieb der gewünschte Erfolg aus. Ebenso erging es mir mit dem nächsten Kurs zu einer anderen Entspannungstechnik. Auch hier blieb der gewünschte Erfolg aus. Die dafür investierte Zeit fehlte mir natürlich. Lange Rede – kurzer Sinn: Ich hörte irgendwann von einer Trainerin, die in Einzelstunden individuell abgestimmte Entspannungstechniken vermittelt. Nach einem Vorgespräch erstellte sie mir „mein Trainingsprogramm“, das wir in Einzelstunden trainierten. Es wurden noch kleine Feinabstimmungen vorgenommen…und: Das hat dann endlich funktioniert – mir ging es nach und nach deutlich besser. Mein Wohlbefinden steigerte sich und ich fand endlich wieder Zeit, meine alten Hobbies „auszugraben“ und – trotz hektischem Alltag – etwas nur für mich zu tun.

Diese eigene Erfahrung war der Grund, einige Jahre später selbst eine Ausbildung zur Entspannungstrainerin zu absolvieren und ausschließlich individuelle Trainings für meine Kundinnen zu erarbeiten und im Anschluss mit Ihnen zu trainieren. Das positive Feedback zeigt mir, dass es – nicht nur für mich – der richtige Weg ist, ein individuelles „knackig kurzes“ Entspannungsprogramm anzuwenden, um täglich in Balance zu bleiben.

Wenn Du auch mehr für Dein Wohlbefinden tun möchtest, Dich fitter fühlen und besser schlafen möchtest, finde ich mit Dir gemeinsam auch das für Dich passende Entspannungstraining. In einem persönlichen Gespräch oder telefonisch können wir in Ruhe alles Weitere besprechen. Ich freue mich, von Dir zu hören.

Übrigens: eines meiner „in Ruhe wiederentdeckten Hobbies“ ist das Stricken. Ich entdeckte die Liebe dazu schon während meiner Grundschulzeit und strickte kleine Projekte. In den 80´er Jahren strickte ich dann Norwegerpullover, die im Handarbeitsgeschäft meiner Mutter von den Kunden heiß begehrt waren. Es gab immer ein Projekt auf den Nadeln. Bis ich mein Hobby in der sehr stressigen Zeit einfach vergaß. Aber seit mehr als 20 Jahre bin ich wieder dabei und es macht mir in der Freizeit viel Spaß und bringt meditative Auszeiten, die ich genieße.

Wenn Du kreativ bist und Häkeln oder Stricken Deine Hobbies sind, liegst Du damit gerade ganz im Trend. Häkel- und Strickteile sind gerade auch auf den Laufstegen zu finden. Gerade stricke ich ein leichtes Sommertuch in der Farbe Blau von woolenberry (kein Werbevertrag).